Es geht weiter!

Nach div. klärenden Gesprächen, geht es tatsächlich diese Woche weiter. Die Statik des Carports wurde nachgerechnet und geht in Ordnung. Auch die Bewehrungspläne für die Betontreppe liegen nun endlich vor.

Vielleicht hätte ich hier tatsächlich meine Nerven schonen können, da im Grunde alles okay ist/war. Der Rohbauer macht nach wie vor einen super Job!

Diese Woche soll es nun endlich soweit sein, dass die letzten Mauern gesetzt werden, das Gerüst gebaut und die Decke gelegt wird. Nächste Woche soll dann schon der Beton kommen, der dann unser Carport, den Steg und die Decke betoniert.

In den letzten Tage haben wir uns damit beschäftigt zu klären, wie wir denn zukünftig überhaupt in das Haus eintreten können. Derzeit ist es so, dass wir eine Art Schlossgraben vor dem Eingangsbereich haben. Inzwischen zwar nur noch etwa 2m tief, aber dafür ca. 3m von der Strasse zum Eingang entfernt. Optisch hätte uns ein Betonsteg gefallen, dieser wäre allerdings aufgrund der schwierigen Strassenbeschaffenheit (Hang am Hang) zu kostenintensiv. Auch hätten wir unter dem Steg einen „Platz“ wo niemand mit dem Rasenmäher vorbei kommen würde.

Somit haben wir uns nun dazu entschlossen mit einigen Tonnen Basalt, gefangen in Gabionen sowie einiges an Erde, den kompletten Bereich vor dem Haus aufzufüllen und dann zu pflastern. Vorteil ist, dass wir dann vor dem Eingangsbereich noch eine kleine Frühstücksterrasse errichten können.

Bisher haben wir dazu noch keine Preise mitgeteilt bekommen, vielleicht ändert sich auch unsere Meinung, wenn wir das Angebot erhalten. Dann lassen wir einfach Wasser in den Graben und bringen das Ungeheuer von Loch Ness nach Fulda. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.